Die Eingangstür der Grabgruft von Haselberg

Gepostet am Mrz 28, 2012 in Baudenkmalpflege

Durch Initiative des Fördervereins ” Der Alte Friedhof Greifswald” e.V. und viele großzügige Spender konnte Ende 2009 die umfangreiche Restaurierung der Grabgruft von Haselberg auf dem Alten Friedhof in Greifswald beginnen. Für die durch Witterung und Vandalismus stark einsturzgefährdete und bereits seit mehr als zwanzig Jahren notgesicherte Grabgruft kam die Rettung sozusagen in letzter Sekunde.

So wie der Baukörper selbst, zeigte auch die Eingangstür starke Schädigungen auf. So fehlten im unteren Bereich der Tür die aufgesetzten Gliederungselemente und die Schlagleiste, die noch vorhandenen Holzteile waren von Holzpilzen befallen. Im unteren Abschluss der Tür fehlten c. 10 cm Holzsubstanz durch Fäulnis ganz. Der rechte Türflügel war entlang des aufrechten Frieses zerbrochen.  Die vorhandenen Metallbeschläge waren teilweise stark korrodiert. Trotz des augenscheinlich schlechten Zustandes war die Grundsubstanz der Tür aus Eiche noch sehr solide.

Im September 2011 konnte die bereits konstruktiv restaurierte Tür zum Tag des offenen Denkmals präsentiert werden.

Gruft Haselberg vz klein

Grufttür der Grabgruft von Haselberg im Baukörper mit Notdach und Sicherungen, vor Beginn der Arbeiten.

GRufttür ergänzt klein

Grufttür der Grabgruft von Haselberg mit Ergänzungen der Fehlteile

Grufttür Nz klein

Grufttür der Grabgruft von Haselberg nach der Restaurierung und Konservierung im Baukörper