Baudenkmalpflege

Auf Schinkel’s Spuren im Schloss Neetzow; Konservierung eines Parkettbodens aus den 1850er Jahren

Gepostet am Okt 9, 2018 in Aktuelles, Baudenkmalpflege

Auf Schinkel’s Spuren im Schloss Neetzow;  Konservierung eines Parkettbodens aus den 1850er Jahren

Im Schloss Neetzow konservierten und teilergänzten wir einen furnierten Parkettboden aus der Entstehungszeit des Hauses um 1850, der nach einem Wasserschaden etliche Schäden aufwies. Neben größeren gelösten Furnierbereichen, die es zu sichern galt, gab es auch etliche Fehlstellen  die wir nach Befund ergänzten und retuschierten. Der imposante neogotische Bau wurde ab 1848 durch den Schinkel Schüler Friedrich Hitzig erbaut und besticht durch seine nahezu komplett erhaltene Bauausstattung.  

Mehr

Gründerzeitliche Pracht in der Hansestadt Demmin! Umfangreiche Sanierung eines Bürgerhauses um 1890

Gepostet am Nov 24, 2017 in Baudenkmalpflege

Gründerzeitliche Pracht in der Hansestadt Demmin! Umfangreiche Sanierung eines Bürgerhauses um 1890

Die umfangreiche Restaurierung eines gründerzeitlichen Wohnhauses in der Schillerstraße konnte nach gut 3 Jahren Bauzeit nun abgeschlossen werden. Die vollständig erhalten gebliebene Ausstattung des Hauses zeigte nach fast 20 Jahren Leerstand sowie Schwamm- und Anobienbefall große Schäden. Durch das behutsame Vorgehen des Bauherren und aller Beteiligten konnte die Bausubstanz nahezu komplett erhalten werden. Neben der Restaurierung der beiden Einfahrtstore bearbeiteten wir gut ein dutzend Innentüren, die historischen Dielenböden, die Treppengeländer sowie ein Fenster. Ebenfalls wurden mehrere Türen nach Befund rekonstruiert und mit Restaurierungsgläsern verglast. Die Karyatidenkapitelle des Eingangstores wurden im Abgussverfahren reproduziert.   Straßentor vor der Restaurierung Straßentor nach der Restaurierung Hoftor vor der Restaurierung Hoftor nach der Restaurierung Rekonstruierte Innentüren Restaurierte Türen und Treppengeländer Verglaste Eingangstür...

Mehr

Glänzender Auftritt ! Restaurierung eines geschichtsträchtigen Tafelparkettbodens aus den 1820er Jahren

Gepostet am Jun 15, 2017 in Baudenkmalpflege

Glänzender Auftritt ! Restaurierung eines geschichtsträchtigen Tafelparkettbodens aus den 1820er Jahren

Die Reste eines seit mehr als 15 Jahren eingelagerten Tafelparkettbodens aus den 1820 er Jahren, aus dem Stadtpalais Greifswald wurden im Frühjahr restauriert und konnten im Zuge einer Sanierungsmaßnahme in der Fleischervorstadt wieder ihrem ursprünglichen Verwendungszweck als repräsentative Raumgestaltung zugeführt werden. Die Restaurierung der Parketttafeln umfasste neben der Sicherung loser Bereiche und kleineren Ergänzungen auch die Herstellung eines geeigneten Unterbodens, die Verlegung sowie Retusche – und Konservierungsarbeiten. Verlegung des Unterbodens Tafeln verlegt, vor der Oberflächenbearbeitung Parkettboden nach der Restaurierung...

Mehr

Mehr Schein als Sein! Restaurierung einer seltenen maserierten Tür von 1885

Gepostet am Apr 10, 2017 in Baudenkmalpflege

Mehr Schein als Sein! Restaurierung einer seltenen maserierten Tür von 1885

Die während Sanierungsarbeiten in einem gründerzeitlichen Bürgerhaus freigelegte Doppeltür hatte sich im äußerst seltenen Originalzustand erhalten, zeigte jedoch eine Vielzahl von kleinsten Kalkfarbspritzern auf der Oberfläche und fehlende Bekleidungen. Die Oberfläche wurde schonend gereinigt und die Fehlstellen der Maserierung retuschiert. Die Maserierung des Türrahmens und der rekonstruierten Bekleidungen wurde neu aufgetragen.  

Mehr

Denkmalgerechte Sanierung des Gutshauses Pätschow.

Gepostet am Okt 20, 2016 in Baudenkmalpflege

Denkmalgerechte Sanierung des Gutshauses Pätschow.

Im Verlauf umfangreicher Sanierungsarbeiten am Gutshaus Pätschow bearbeiteten wir 14 Innentüren. Die original erhaltene Bauausstattung aus dem 1/3. des 19. Jhd. zeigte teilweise massive Schäden durch jahrzehntelange Vernachlässigung aus der Zeit vor 1990 aber vermutlich auch durch die Nutzung als Flüchtlingsunterkunft nach dem 2. Weltkrieg. Ebenfalls hatten sich mehrere barocke Türflügel, die vermutlich aus dem Vorgängerbau des Gutes Pätschow stammten, erhalten. Diese konnten im Zuge der Sanierungsarbeiten wieder in das Haus integriert werden. Türflügel mit rekonstruierten Zargen und Herrn Krause Wiederverwendetes barockes Türblatt Türen im Treppenflur Doppelflügeltür...

Mehr

Restaurierung zweier Grufttüren auf dem Alten Friedhof Greifswald.

Gepostet am Sep 12, 2016 in Baudenkmalpflege

Restaurierung zweier Grufttüren auf dem Alten Friedhof Greifswald.

Auf dem Alten Friedhof in Greifswald erfolgte bis September diesen Jahres die Restaurierung zweier Grabgruften aus den 1830er und 1910er Jahren. Beide Bauwerke waren in einem schlechtem Zustand und teilweise nur noch mit einem Notdach gesichert. Die Türen waren durch Vandalismus mehrfach gebrochen und durch Witterung stark geschädigt bzw. nur noch fragmentarisch erhalten. Große Teile fehlten oder lagen in der Gruft. Nach einer gründlichen Sichtung aller Schäden erfolgte die Ergänzung aller Fehlstellen. Nur wenige Teilbereiche mussten trotz des augenscheinlich schlechten Zustandes ersetzt werden. Die noch vorhandenen Schmiedeeisenteile wurden gereinigt und konserviert. Die Holzsubstanz wurde mit Leinölfarbe konserviert. Tür Mayer/Andersen vor der Restaurierung Tür Mayer/Andersen während der Restaurierung mit Holzergänzungen Tür Mayer/Andersen nach der Restaurierung in der sanierten Gruft...

Mehr